Mintos

Mintos ist ein 2015 gegründeter P2P‑Anbieter mit Sitz in Lettland. Auf der Plattform werden drei Produkte zur Investition angeboten: Invest & Access, Auto Invest und Manual Investing. Mintos hat “nur” die Funktion eines Partners für Investoren und ist nicht der eigentliche Kreditgeber. Die Kredite, in die man investieren kann, sind von der Art (z. B. Verbraucher-, Autokredite, Hypotheken) und der Auswahl der Länder (weltweit) sehr gemischt.

  • Investitionen ab 10 € möglich
  • 5 % – 30 % p.a. Zinsen je nach Einstellung möglich
  • Zinsen sind mit den jeweiligen Kredittilgungen fällig
  • Investitionen sind nach Tilgung und Stopp der Produkte auszahlbar
  • das Konto und die Auszahlungen sind kostenfrei

Wichtig zu wissen: Sollte die Plattform insolvent werden, müssten die Kredite eigenständig eingefordert werden -was faktisch einem Totalverlust gleich kommt. Auch gab es vereinzelnd Aussetzer bei den eigentlichen Kreditgebern (Kreditanbahnern), die zu Verzögerungen in der Auszahlung geführt haben. Das Risiko ist in dieser Anlageklasse stark erhöht.

Ich persönlich habe mich an 2 von 3 Produkten ausprobiert:

Invest & Access

Am Anfang war ich in diesem Produkt investiert; bin inzwischen jedoch im Abbau. Es versprach automatische Investitionen mit der Möglichkeit zeitnah Geld abheben zu können. Dabei sind alle Kredite mit der “Buyback Guarantee” abgesichert. Diese verspricht, dass die Kreditanbahner (Kreditgeber) bei einem Verzug von über 60 Tagen die Kredite zurücknehmen. Leider bedeutet es, dass das Geld nur ausgezahlt wird, wenn die Kredite sich nicht in Verzug befinden. Eine kurzfristige Abhebung ist somit nicht wirklich möglich (60 Verzugstage + tatsächliche Bearbeitungs-/Auszahlungszeit). Auch ist die Auswahl der Kredite nicht sonderlich vorteilhaft, da vermehrt risikoreiche oder sehr langlaufende Kredite in das Portfolio aufgenommen wurden. Ich hatte das Gefühl, dass hier in Kredite investiert werden soll, die in den anderen beiden Produkten der Plattform keinen Anleger gefunden haben.

Auto Invest

Im nächsten Schritt bin ich zum Auto Invest gewechselt. Hier besteht die Möglichkeit, sich mit wenigen Klicks und mit zahlreichen Parametern sein eigenes Wunschdepot zu erstellen. Die Investitionen verlaufen anhand der Parameter schließlich automatisch. Als Parameter habe ich kurzlaufende Kredite gewählt, die von semi risikoreichen Anbahnern ausgegeben werden. Die weiter oben erklärte “Buyback Guarantee” ist ebenfalls vorhanden. Meine Rendite beläuft sich dabei auf etwas über 12 % p.a. Zinsen.

Fazit: Ich finde die Plattform und das Auto Invest Produkt gelungen für fortgeschrittene Investoren. Die Abbuchungen von meinem Mintos‑Konto wurden bisher reibungslos durchgeführt. Meine Bemühungen bleiben dennoch aus genannten Gründen in einem übersichtlichen Rahmen.

Update am 26.08.2020: Seit gut einem halben Jahr beobachte ich die Plattform und werde einfach nicht mehr warm. Immer mehr Kreditanbahner fallen aus und die Kosten zur Eintreibung der Schulden sollen nun laut den neusten AGB auf die Investoren übertragen werden. Zudem erreiche ich nur knapp eine Rendite von 9% p.a., welches das Risiko aus den genannten Gründen nicht rechtfertigt. Ich werde meine Investitionen stoppen und diese auf meine anderen beiden P2P-Anbieter verteilen.


Wenn dir das Risiko bewusst ist und du dir die von der Plattform genannte Rendite bis zu 30 % p.a. ermöglichen möchtest, klicke auf den folgenden Link: Link zur Webseite*


Falls du Hilfe bei der Einrichtung brauchst, du Fragen zu Mintos oder anderen Themengebieten hast oder du dich austauschen möchtest, dann kontaktiere mich einfach über das Kontaktformular.